Verpackungsfrei einkaufen Tipps – so geht´s-2

Verpackungsfrei einkaufen Tipps – so geht´s

Woche für Woche gibt es neue Nachrichten rund um verfehlte Klimaziele. Zeit, dass wir Menschen umdenken. Ein Bereich ist der Einkauf, welcher in jeder Woche ansteht. Plastikfrei einzukaufen ist aus vielen Gründen sinnvoll. Zum einen schont es dein Portmonee, andererseits leistest du damit einen großen Beitrag für die Umwelt. Doch welche Aspekte musst du berücksichtigen, wenn du in Zukunft bewusster einkaufen möchtest? Wir haben uns mit dem Thema näher beschäftigt und möchten dir in diesem Beitrag die besten Tipps mit an die Hand geben.

 Verpackungsfrei einkaufen Tipps – so geht´s-1

Tipp 1: Recherchiere nach entsprechenden Shops

Wenn du in der Stadt lebst, kannst du mit einer gründlichen Recherche prüfen, ob ein entsprechender Shop verpackungsfreie Lebensmittel anbietet. Für Berlin, Hamburg, Stuttgart, München und Köln haben wir die Recherche bereits für dich übernommen.

 

Verpackungsfrei Einkaufen Berlin

In Berlin gibt es gleich mehrere Läden, wo du verpackungsfrei einkaufen kannst. Ein Lebensmitteladen mit besonderem Charme ist „Original Unverpackt“. 2012 dachte sich der Gründer warum eigentlich nicht ein Einkaufsladen mit Unverpackten Produkten – aus dieser Passion entstand anschließend „Original Unverpackt“. DER OU-Supermarkt befindet sich in Kreuzberg, genauer gesagt in der Wiener Straße 16. Das Team dahinter steckt Herzblut und Leidenschaft in das Projekt. Mittlerweile gibt es über 600 Artikel im Supermarkt. Wenn du also verpackungsfrei in Berlin einkaufen möchtest, ist der OU-Supermarkt eine super Anlaufstelle.

 

Verpackungsfrei Einkaufen Hamburg

Verpackungsfrei einkaufen kannst du in Hamburg beim Unverpackt-Laden von Stückgut. Hochwertige Qualität und frische unverpackte Ware – Du kannst bei Stückgut in Ottensen oder ST. Pauli einkaufen. Hinter dem Laden stehen mit Christiane Bors, Insa Dehne, Sonja Schelbach und Domenik Lorenzen gleich vier Gründer. Sie haben mit ihren beiden Läden eine Anlaufstelle in Hamburg kreiert, wo du verpackungsfrei einkaufen kannst.

 

Verpackungsfrei Einkaufen Stuttgart

Bei Schüttgut in Stuttgart kannst du nachhaltige und unverpackte Lebensmittel einkaufen. Dies ist der erste Unverpackt-Laden. Jens-Peter Wedlich und sein Team haben in der Vogelsangstraße 51 den ersten nachhaltigen Laden kreiert. Wenn du in Stuttgart verpackungsfrei und nachhaltig einkaufen willst, ist Schüttgut der geeignete Lebensmittelladen für dich.

 

Verpackungsfrei Einkaufen München

Münchner können in der bayrischen Hauptstadt bei Ohne-Laden einkaufen. Dies ist der erste verpackungsfreie Supermarkt. Zu finden ist der Unverpackt Laden in der Schellingstraße 42.

 

Verpackungsfrei Einkaufen Köln 

In Köln gibt es mit Tante Olga ebenfalls einen verpackungsfreien Laden. Dort kannst du unverpackt einkaufen. Der Laden befindet sich in der Beerenrather Straße 406. Geführt wird der Anfang 2016 gegründete Laden von Olga und Gregor.

 

Verpackungsfrei einkaufen Tipps – so geht´s-2

Tipp 2: Verpackungsfrei einkaufen – diese Utensilien brauchst du

Wenn du verpackungsfrei einkaufen gehst, musst du auch stets entsprechende Produkte zum Abfüllen dabeihaben. Was wir damit meinen, siehst du im Folgenden:

 

  1. Für Fleisch oder Käse eignen sich mehrstöckige Edelstahldosen hervorragend. Auch andere fettige Speisen kannst du in solchen Dosen aus Edelstahl hervorragend beim Einkaufen verwenden.

 

  1. Wenn du Nudeln, Reis oder Nüsse kaufst, kannst du Schraubgläser nutzen. Es gibt speziell dafür vorgesehene Gläser im Laden. Alternativ kannst du aber auch Gläser von zu Hause nehmen. Dafür brauchst du kein Geld in die Hand nehmen. Entferne einfach das Etikett, spül das Glas aus und schon hast du das perfekte Transportmittel für Nüsse, Reis oder Nudeln.

 

  1. Bei Obst und Gemüse brauchst du genauso wenig eine Verpackung. Du kannst die Früchte beispielsweise direkt in den Holzkorb packen oder ein dafür vorgesehenes Gemüse- und Obstnetz füllen. Ein Holzkorb ist nachhaltig, langlebig und stabiler als andere Tüten. Die Obst- und Gemüsebeutel sind wiederverwendbar, leicht zu transportieren und stabiler als andere Tüten. Viele solcher Beutel sind aus Bio-Baumwolle. Durch den langen Griff sind sie wie eine Plastiktüte – nur umweltfreundlicher. Auch die Reinigung solcher Beutel ist in der Regel einfacher. Du kannst die Beutel problemlos bei 30 Grad in der Waschmaschine waschen und anschließend brauchst du sie nur noch zum Trocknen aufhängen. Ganz gleich, für welche Lösung du dich entscheidest – solche Lösungen sind nachhaltiger und wesentlich günstiger.

 

Tipp 3: Bienenwachstücher statt Frischhaltefolie für Vesper verwenden

Hast du bislang Frischhaltefolie für dein Vesper verwendet. Dann haben wir eine richtig großartige Idee für dich – die Rede ist von Bienenwachstüchern. Diese kannst du mehrfach verwenden und sie sind in verschiedenen Größen erhältlich. Wenn du also dein Mittagessen / Vesper auf der Arbeit genießen möchtest, sind Bienenwachstücher die perfekte Lösung. Es riecht gut und verrutscht nicht. Außerdem ist es elastisch und hält die fertigen Gerichte wie Wraps, Pfannkuchen oder Enchiladas zusammen.

 

Tipp 3.1: Stell Bienenwachstücher selbst her

Wenn du keine Bienenwachstücher kaufen möchtest, kannst du diese vollkommen simpel selbst herstellen. Hierfür brauchst du nur Bienenwachs und Backpapier. Anschließend brauchst du nur noch das Bügeleisen nehmen und auf Baumwollstufe einstellen. Jetzt bügelst du noch über den Stoff und brauchst im Anschluss daran nur noch einige Augenblicke warten.

 

Das Wachs schmilz und sobald das Backpapier ganz leicht angetrocknet ist, brauchst du es nur noch für einige Minuten liegen lassen. So einfach ist das Herstellen eines Bienenwachstuchs.

Für eine gute Qualität ist es bei der Herstellung der Tücher sinnvoll, die folgenden Tipps zu beherzigen:

  • Nimm eher einen dünneren Stoff.
  • Achte darauf, dass der Stoff nicht aus Synthetik besteht.
  • Stelle sicher, dass der gesamte Stoff mit Bienenwachs bedeckt ist.

Verpackungsfrei einkaufen Tipps – so geht´s

Tipp 4: Verwende Frischhaltedosen, für in Öl oder Saft eingelegte Lebensmittel

Wenn du Thunfisch, Fleisch in Marinade oder Antipasti kaufst, empfehlen sich Frischhaltedosen besonders. Generell ist es ratsam bei Lebensmitteln, die in Öl oder Saft eingelegt sind, solche Dosen zu verwenden.

 

Verpackungsfrei einkaufen Tipps – so geht´s-3

Tipp 5: Stoffbeutel oder Korb zum Einkaufen mitnehmen

Früher nahmen viele beim Einkaufen den Jute-Beutel mit. Den meinen wir allerdings nicht. Besser ist es, stets einen großen Stoffbeutel mitzunehmen. Dadurch vermeidest du, bei zu vielen Lebensmitteln die Plastik-Taschen zu nehmen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.